MICRO APARTMENT


Bei einem Micro Apartment handelt es sich um eine Mini-Wohnung, die meist nur aus einem Zimmer besteht. Die Einrichtung ist modern und minimalistisch und der vorhandene Platz wird optimal ausgenutzt. Vor allem für Studierende, Alleinstehende und für Kurzzeitmieter sind diese Wohnungen interessant, denn so ist es möglich, zu einem fairen Preis in guter Lage selbst in sehr beliebten Städten zu wohnen. Für Investoren sind die Chancen daher groß, in großen deutschen Städten mit Micro Apartments zusätzlichen Wohnraum mit guter Rendite für eine ganz spezielle Zielgruppe zu schaffen.

cap

Definition Micro Apartment


Micro Apartments sind durchschnittlich zwischen 20 und 35 m² groß und in der Regel möbliert. Sie haben ein Bett, einen Kleiderschrank, einen Arbeitstisch, eine Küchenzeile sowie ein separates Badezimmer und bestehen damit fast immer nur aus einem Wohnraum. Vor allem für Young Professionals sind Micro Apartments oftmals die einzige Möglichkeit, zu einem vertretbaren Preis trotz Wohnungsknappheit in einer guten Lage zu wohnen. Neben dem platzsparenden Aufbau und einem attraktiven Interior Design ist eine schnelle Internetverbindung ein Muss für die Micro-Apartment-Einrichtung. Viele Mieter wünschen sich inzwischen auch Smart-Home-Elemente, um von der Wohnung aus arbeiten und Entertainment genießen zu können. Diese hochwertig ausgestatteten Apartments versprechen hohe Renditen und ihr Marktanteil wächst in Deutschland stark. In China und Japan sind die Micro Apartments bereits sehr verbreitet.

cap

Die Zielgruppe für Micro Apartments


Da in deutschen Großstädten der bezahlbare Wohnraum in guter Lage immer knapper wird, steigt das Interesse an kleineren, aber sehr gut ausgestatteten Wohnungen. Studierende, Pendler und Alleinstehende, die eine Wohnung in der Nähe ihrer Arbeitsstelle suchen, haben daher ein großes Interesse an Micro Apartments. Aber auch Digitale Nomaden und junge Selbstständige, die viel in der Welt unterwegs sind und eine bequeme, arbeitsfähige Wohnung auf Zeit suchen, entscheiden sich gern für ein eigenes kleines Apartment. Diese Zielgruppe ist zahlungswillig und wünscht sich eine möblierte, modern gestaltete und bezugsfertige Wohnung, in der sie ohne großen Aufwand direkt mit dem Arbeiten loslegen kann. Beim Investment ist es daher wichtig, auf eine sehr gute Lage mit hervorragender Verkehrsanbindung sowie auf die zielgruppengerechte Ausstattung des Micro Apartments zu achten.

Image
cap

Die Vorteile von Micro Apartments


Micro Apartments lösen viele Probleme auf einmal: Beispielsweise überzeugen sie mit ihrem innovativen Design und hinterlassen nur einen kleinen ökologischen Fußabdruck. Sie ermöglichen es zudem – auch bei einem geringeren Budget für die Miete – im Stadtzentrum zu wohnen. Besonders für junge und alleinstehende Personen, die noch nicht in Immobilien investieren möchten, ist ein Micro Apartment eine sehr gute Übergangslösung. Auch für junge Käufer lohnt sich die Investition, denn so müssen sie sich keine Sorgen um steigende Mietpreise machen. Darüber hinaus ist ein Micro Apartment ideal für den urbanen Lifestyle: Wer von früh bis spät arbeitet, braucht in seiner Wohnung nicht viel mehr als das Bett, eine Frühstücksmöglichkeit und den Kleiderschrank. Der Arbeitsplatz ermöglicht es, auch von der Wohnung aus E-Mails zu schreiben oder Mikrojobs zu erledigen.

cap

Lohnt sich ein Investment in Micro Apartments?


Für Investoren im Immobilienbereich ist es sinnvoll, bestehende Wohnungen in mehrere Micro Apartments aufzuteilen. Auf diese Weise erhöht sich die Rendite deutlich. In Deutschland wurden im Jahr 2016 bereits über 10.000 Einheiten als Micro Apartments gehandelt – Tendenz steigend. Für den Wohnungstrend ist es allerdings auch interessant, nicht nur an die klassische Zielgruppe der jungen, digital arbeitenden Alleinstehenden zu denken, sondern verstärkt Micro Apartments für ältere Menschen anzubieten. Eine barrierefreie Miniwohnung oder eine modulare Gestaltung können interessante Optionen darstellen. Allerdings sollten Investoren daran denken, dass bei einem Micro Apartment durch die hohe Fluktuation Leerstände und häufiger Renovierungsbedarf auftreten können. Mit Quadratmeterpreisen, die sowohl beim Vermieten als auch beim Verkaufen weit über dem Durchschnitt liegen, lässt sich diesem Umstand allerdings recht leicht Rechnung tragen. Beispielsweise war es im Jahr 2017 in einigen deutschen Städten nicht unüblich, beim Kauf eines Micro Apartments zwischen 5000 und 6000 € pro m2 zu bezahlen.

Image
cap

Ein Micro Apartment ansprechend ein­richten


Die überwiegend junge Zielgruppe von Micro Apartments legt Wert auf eine moderne, attraktive und zugleich personalisierbare Einrichtung. Es empfiehlt sich, dabei geschlechtsneutrale, helle Farben und hochwertige Möbel zu verwenden, die auch nach mehreren Jahren noch wie neu aussehen. Praktische Ablageflächen und durchdachter Stauraum sind für ein Micro Apartment ebenfalls wichtig. Ein weiterer Aspekt: Digitale Nomaden und Young Professionals wünschen sich neben schnellem WLAN und einem gemütlichen Arbeitsplatz mit ergonomischem Stuhl auch ein besonders bequemes Bett. Services wie eine Auswahl an Matratzen mit verschiedenen Härtegraden ziehen diese Zielgruppe daher besonders an. Zudem ist Smartes Entertainment mit intelligentem Bildschirm, einer Leinwand oder einem Decken-Beamer ein gutes Investment, denn die Generation Netflix möchte auch in einer kleinen Wohnung beste Unterhaltung genießen.

Beim Einrichten von Micro Apartments ist es essentiell, die richtigen Möbel auszuwählen. Immer mehr Innenarchitekten setzen ganz spezielle Möbelstücke für das Wohnen auf kleinem Raum ein, die nicht nur schick, sondern auch sehr praktisch sind. Vertikale Stauraumlösungen und multifunktionale Möbel mit verschiedenen Funktionen sind besonders beliebt. Zum Beispiel ist es denkbar, statt einem Bett in ein bequemes Sofa-Bett zu investieren, das sich mit wenigen Handgriffen umbauen lässt. Klappbare Schreibtische und hängende Aufbewahrungsmöglichkeiten unter der Decke sind weitere Möglichkeiten, den vorhandenen Platz zu nutzen. Neben den Möbeln sollte die Wohnung durch geschickt gewählte Dekorationsobjekte wie Pflanzen oder eine Weltkarte den Zeitgeist treffen. Letztendlich geht es nämlich nicht nur darum, Platz und Miete zu sparen, sondern auch einen neuen, mobilen und flexiblen Lebensstil anzubieten.